Angst, Wut & Zorn: Befreie Dich von der Bestie in Dir – Finde wahre Liebe & Verbundenheit zum Leben!

Chefarzt Dr. med. Milan Meder im Gespräch mit Moderatorin Peggy Rockteschel.

Überall im täglichen Leben, sei es in unseren Beziehungen oder im beruflichen Umfeld wirken unbewusste Felder, die wir vielleicht nicht benennen, dafür aber umso mehr spüren können. Dr. Milan Johannes Meder, Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Chefarzt der Klinik für Kinder und Jugendliche der MEDIAN Klinik in Bad Gottleuba, kennt die Komplexität von familiensystemischen Wirkkräften wie kaum ein anderer und beschreibt diese lebensnah in seinem neuen Buch „Unsichtbares“. Und das Unsichtbare ist auch Thema dieses Gespräches mit Moderatorin Peggy Rockteschel. Es handelt sich hierbei um Gefühle von Ohnmacht, Wut, Zorn oder Entwurzelung, die wir nur allzu sehr fürchten und deshalb ins Unbewusste verdrängen. So begehren wir manchmal etwas so stark, dass wir uns gar davor fürchten und schnellstmöglich wieder fallen lassen. Oder wir tun Dinge, für die wir uns schämen und selbst verurteilen. Doch sie sind da – im tiefsten Urschlamm unserer Existenz – ohne Namen und ohne Gesicht. Es sind die Bestien in uns und durch sie wird erkennbar, welche Verletzungen aus der Ahnenfamilie oder früheren Leben nun von uns geheilt werden wollen. Doch schauen und fühlen wir nicht hin, werden wir weiterhin von der kalten, farblosen Gestalt des Nichts – des Unsichtbaren – beherrscht.

Hier geht es zum Dr. Milan Meder Vortrag beim Welt im Wandel Kongress 2019   Hier geht es zu einem weiteren Interview mit Dr. Milan Meder





Keinen Beitrag mehr verpassen? Folgen Sie uns auf Facebook.
Diskutieren, Kommentieren - Ihre Meinung ist uns wichtig!