Das Milliardengeschäft mit dem Wasser: Mineralwasser oder Leitungswasser- was ist gesünder?

Der Wasserforscher Erich Meidert im Gespräch mit Moderatorin Peggy Rockteschel.

Mineralwasser ist ein nahezu magisch besetztes Wort und in aller Munde. Millionen an Werbegeldern werden aktuell ausgegeben für Slogans wie „Die reine Kraft der Berge“, „Die reine Kraft kommt aus der Natur“, „Die Magnesium Kalzium Powerquelle“. Demgegenüber stehen extrem erfolgreiche Unternehmen, die mit Slogans werben wie „Das leichteste Wasser Europas“. Oder: „Das weichste Wasser der Welt“. Googelt man nach den „besten Leitungswässern der Welt führt die Spur nach Island oder Kanada ins Frasier Valley (New England). Schaut man die genauen Analysen dieser „Blöcke an“ so gibt es 2 diametrale Unterschiede: Hochmineralisiert und praktisch Mineralien frei. Der Verbraucher steht hilflos, machtlos und ohnmächtig da. „Was ist für mich und meine Gesundheit am besten, wenn ich das Wort Mineralwasser in den Mund nehme?“ Erich Meidert erforscht seit genau 25 Jahren das Thema Trinkwasser und seine verschiedenen Ausprägungen. In diesem Gespräch mit Moderatorin Peggy Rockteschel bringt er die Fakten auf den Tisch und verändert damit unser Grundverständnis Wasser, denn es ist mehr als nur das wichtigste Nahrungsmittel der Welt. Es ist auch der Fluss des Lebens und sein Zustand ist auch der Unsere – innen wie außen.

Weitere Informationen

Hier geht`s zu einem weiteren Interview mit Erich Meidert





Keinen Beitrag mehr verpassen? Folgen Sie uns auf Facebook.
Diskutieren, Kommentieren - Ihre Meinung ist uns wichtig!