Wie wir die Erde retten müssen, um zu überleben – Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker

Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker im Gespräch mit Moderatorin Angela Elis.

Die Welt ist kompliziert geworden und es ist nicht einfach, Lösungen für eine bessere Zukunft aufzuzeigen. Doch gibt es Lösungen für die Menschheit in Zeiten von Umweltkatastrophen, Kriegen und Krisen? In diesem Gespräch mit Moderatorin Angela Elis zeigt Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker, einer der 100 einflussreichsten Vordenker weltweit, Wege auf, wie jeder einzelne seinen Beitrag für eine bessere Welt leisten kann. Seit über 60 Jahren engagiert er sich für den Schutz unserer Lebensgrundlagen und ein lebenswertes Leben, in dem es -zumindest einigermaßen- fair und gerecht zugeht. Dafür reist der fast 80jährige, der 5 Kinder und 11 Enkelkinder hat, mit denen er in einem Mehrgenerationenhaus lebt, noch immer von Vortrag zu Vortrag. Nach „Grenzen des Wachstums“ heißt das neue Buch, das er mit anderen Engagiertes des „Club of Rome“ geschrieben hat „Wir sind dran“. Er ist optimistisch, trotz der vielen dramatischen Zustandsanalysen vom Klimawandel bis hin zu Krieg und Katastrophen.

Er selbst sagt dazu:

Einem Jammerlappen und Miesepeter würde wohl auch kaum einer gern zuhören wollen.





Keinen Beitrag mehr verpassen? Folgen Sie uns auf Facebook.
Diskutieren, Kommentieren - Ihre Meinung ist uns wichtig!