Musik kann heilen! – Die verborgene Kraft und Wirkung von Musik

Vera Brandes im Gespräch mit Moderatorin Peggy Rockteschel

In 15 Jahren Musikwirkungsforschung ist die ehemalige Musikproduzentin und Verlegerin Vera Brandes der Frage nachgegangen, wie Musik beschaffen sein muss, um gezielt auf die Physiologie des Menschen zu wirken. Die Umsetzung der dabei gewonnenen Erkenntnisse wurden in einer Reihe von klinischen Studien untersucht und stellen die wissenschaftliche Grundlage für das von SANOSON entwickelte Angebot dar. In diesem Interview erklärt Vera Brandes der Moderatorin Peggy Rockteschel, wie Musik gezielt auf bestimmte Hirnregionen wirkt, sowie das autonome Nervensystem stimuliert und gestörte Regulationsprozesse wieder ins Gleichgewicht bringt. Gleichzeitig wird das Stressniveau reduziert und das Belohnungssystem im Gehirn aktiviert. Die psychische Ausgeglichenheit stellt sich daraufhin wieder ein. Und das ist, was in besonders herausfordernden Zeiten wie jetzt mehr als heilsam sein kann, denn mehr denn je leiden Menschen heute an Depressionen, chronischer Erschöpfung und Schlafstörungen. Und wer es ganz einfach haben will, holt am besten wieder die alten Schallplatten heraus und erfreut sich an alten Liedern, die das Herz schon früher berührten.





Keinen Beitrag mehr verpassen? Folgen Sie uns auf Facebook.
Diskutieren, Kommentieren - Ihre Meinung ist uns wichtig!