Leben nach dem Tod – Was passiert, wenn wir sterben?

Die Sterbebegleiterin Sandra Seibel im Gespräch mit Wulfing von Rohr

Die Heilpraktikerin und seit über 20 Jahren tätige Sterbebegleiterin Sandra Seibel aus Bad Reichenhall berichtet im Gespräch mit Wulfing von Rohr darüber, was es eigentlich bedeutet, den Prozess des Loslassens vom irdischen Leben bereitwillig oder auch widerwillig zu erleben, welche Ängste aber auch Erwartungen und Hoffnungen bestehen, wie man Sterbende und ebenso ihre Angehörigen begleiten kann … Sie beschreibt aus ihrer Sicht, wie Seelen geholfen werden kann, die in Zwischenbereichen „stecken“ und sie erzählt auch von ihrer eigenen Nahtoderfahrung.
Sandra Seibel gibt sowohl Impulse zu bewusstem Leben und einfühlsamer Begleitung beim Übergang, als auch Trost für Hinterbliebene und sie zeigt Wege in den anderen geistigen Ebenen auf. Sie geht auch auf die „Nullfeld-Erfahrung“ ein (zeitweise weder zu essen noch zu trinken) und wie das ihr persönlich geholfen hat, die Verbindung zur Geistigen Welt immer wieder zu aktivieren. Gelegentlich begleitet sie kleine Gruppen bei einer Nullfelderfahrung.





Keinen Beitrag mehr verpassen? Folgen Sie uns auf Facebook.
Diskutieren, Kommentieren - Ihre Meinung ist uns wichtig!