Das Geheimnis von Sexualität & wahrer Ekstase – Sinnliche Freiheit als Bewusstseinssprung

Die Körperforscherin Ilan Stephani im Gespräch mit Moderatorin Peggy Rockteschel bei Welt im Wandel Kongress.

Mit der Körperforscherin und Autorin Ilan Stephani erreichte das deutschsprachige Bewusstseins-TV eine neue Dimension – nicht nur an Zuschauerzahlen. Diese Frau bringt mit ihren Erkenntnissen auf dem Gebiet der Sexualität und ihre klare Sicht auf den Körper in Bezug auf die individuelle und kollektive Bewusstseinserweiterung alt eingesessene spirituelle Konzepte ins Wanken.

Das Thema dieses Interviews zieht am Ende die Zuschauer des „Welt im Wandel Kongresse 2019“ von den Stühlen und jeder macht die Erfahrung von Sinnlichkeit.

„Sinnliche Freiheit als Bewusstseinssprung“ Das ist ihre mutige These, die sie hier im Gespräch mit Moderatorin Peggy Rockteschel und multiplen Aha-Momenten erklärt. Der Körper als neue Erfahrungswelt, die wir mit täglichem Schütteln spielerisch leicht betreten können. Raus aus dem Denken und tief hinein ins Fühlen – die Sinne als Basis unserer Realität.

Ilan Stephani, bekannt durch ihre Erfahrungen in der Welt der Prostitution kennt die inneren und äußeren Drahtseil-Tänze des Lebens. Sie studierte Philosophie und Kulturwissenschaften an der Humboldt-Universität Berlin und machte parallel dazu eine Ausbildung in Modernem Tanz. Ihre autodidaktischen Studien in den Bereichen Beziehung, Sexualität, Spiritualität, Erwachen und Embodiment sind heute die Basis ihrer Arbeit als Wegbereiterin für ein erfülltes Leben. In ihren Seminaren lernen die Teilnehmer durch aktive Körperarbeit, Berührung, Bewegung, Tantra und Meditation sich als Ganzes zu erfahren. Ihr Buch „Lieb und Teuer“ ist eine Analyse ihrer Prostitution im Kontext der Gesellschaft und wurde zum Bestseller.

Hier geht es zu zwei weiteren Interviews mit Ilan Stephani





Keinen Beitrag mehr verpassen? Folgen Sie uns auf Facebook.
Diskutieren, Kommentieren - Ihre Meinung ist uns wichtig!