Bewusstseinssprung ins Jetzt: Die Zukunft der Menschheit in einer Welt ohne Geld – Clemens Kuby

Der Filmemacher und Bestseller-Autor Clemens Kuby im Gespräch mit Moderatorin Bettina Geitner.

Clemens Kuby glaubt, nur ohne Angstgefühle können wir die globale Krise bewältigen. Denn Angst hält uns in dem derzeitigen Geldsystem, das von Ausbeutung lebt. Aber wir können wir bei Inflation, Rezension und steigenden Energiekosten keine Angst mehr fühlen? Nur durch die Identifikation mit unserem Geist und nicht mehr mit unserem Körper, sagt Clemens Kuby im Interview. Seine Idee ist, anders als bisher nicht mehr mit Geld zu bezahlen, sondern mit unseren Fähigkeiten. Clemens Kuby visualisiert im Gespräch eine App, in der sich alle Menschen zusammenschließen und ihre Talente eintragen. Also dem, das was sie anderen anbieten können. Im Gegenzug soll in der Liste auch eingetragen werden, was man braucht und was man bedarf. Diese BB-Liste (bieten und brauchen) würde ab sofort die Herrschaft des Geldes und die globale Wirtschaftskrise beenden. Der berühmte Filmemacher betonte dazu immer wieder, dass es für die vollständige Heilung eines Menschen unerlässlich ist, aus der Identifikation mit dem Körper und dem kleinen Ich, den Gedanken auszusteigen und sich einem höheren Bewusstsein zu öffne. Nur in der Desidentifikation mit dem Körper geschehe die vollständige Heilung.

Hier geht`s zu einem weiteren Interview mit Clemens Kuby





Keinen Beitrag mehr verpassen? Folgen Sie uns auf Facebook.
Diskutieren, Kommentieren - Ihre Meinung ist uns wichtig!