Sex war mein Beruf: Ex-Prostituierte packt aus!

Körperforscherin Ilan Stephani im Gespräch mit Peggy Rockteschel.

Ilan Stephani hat zwei Jahre lang in einem Berliner Puff als Hure gearbeitet und die Welt aus käuflichem Sex nicht in Artikeln, Talkshows und Filmen erforscht, sondern in ihrem eigenen Körper. Und wenn sie eines lernen durfte, dann dieses: Prostitution erzählt der Gesellschaft keine fremde Geschichte, sondern ihre eigene. Und sie ist der Spiegel, der die Wahrheit sagt! Ihr Buch „LIEB UND TEUER“ benennt Bezüge zwischen käuflichem und privatem Sex und beantwortet Fragen, die man nicht laut zu stellen wagt, weil sie uns in der Tiefe bewegen und ein Leben hinterfragen, das wir als normal bezeichnen, aber nicht wirklich glücklich macht. Wie kommt eine Frau dazu, ihren Körper zu verkaufen? Wer kauft ihre Dienstleistung und welche Rolle spielen Liebe, Geld und Macht bei diesem Geschäft? Dieses Gespräch zeigt die Parallelen zwischen zwei Welten, die sich lautstark voneinander abgrenzen, doch einander viel mehr brauchen, bedingen und erschaffen, als wir meinen.





Keinen Beitrag mehr verpassen? Folgen Sie uns auf Facebook.
Diskutieren, Kommentieren - Ihre Meinung ist uns wichtig! Probleme beim Abspielen der Videos?