DIE GRÜNEN: Zwischen Kindersex und Kriegshetze?

Sie lassen sich gern vor Sonnenblumen fotografieren, treten ein für Umweltschutz und soziale Gerechtigkeit. Doch für den Journalisten Michael Grandt haben die Grünen eine dunkle Schattenseite. So habe sich die Partei immer wieder für Sex mit Kindern ausgesprochen.

Die pazifistischen Grünen waren es, die Kriegseinsätze der Bundeswehr überhaupt erst möglich machten. Und wann immer es etwas zu moralisieren gab, so Grandt, standen die Grünen zuerst mit erhobenem Zeigefinger da. Ist sein Buch nichts als eine persönliche Abrechnung mit den Grünen? Robert Fleischer fragt nach.





Keinen Beitrag mehr verpassen? Folgen Sie uns auf Facebook.
Diskutieren, Kommentieren - Ihre Meinung ist uns wichtig! Probleme beim Abspielen der Videos?