Weltuntergang, Atlantis & Außerirdische – Ist die Menschheit noch zu retten?

Robert Fleischer im Gespräch mit Dipl.-Psychologe Rolf-Ulrich Kramer

Die Welt ist im Wandel – aber vielen Menschen scheint es, als würde sich das Rad der Zeit zurückdrehen. Kriege, Flüchtlinge, Hungersnöte, Diktatoren bestimmen unsere Zeit, und es ist kein Licht am Ende des Tunnels in Sicht. Der Dipl.-Psychologe Rolf-Ulrich Kramer ist optimistischer. Er sieht die Menschheit an der Schwelle zu einer neuen Gesellschaftsordnung, in der Frieden und Wohlstand herrschen wird. Um dieses Ziel letztendlich zu erreichen, so Kramer, muss die Menschheit lernen, selbstbestimmt zu leben und Mut für die eigene Zukunft aufzubringen. Eine Geisteshaltung, die der Psychologe mit seiner langjährig entwickelten und erprobten Mindwalking-Methode fördern will. Bei diesen Mindwalking-Sitzungen, die der transpersonalen Psychologie zuzuordnen sind, erinnern sich die Klienten nicht selten an frühere Leben oder sogar an Existenzen außerhalb unseres Planeten. Die Aufarbeitung von Traumata aus diesen anderen Existenzformen sei nötig, um in der Gegenwart selbstbestimmt zu leben, erklärt Kramer – unabhängig, ob diese wahrgenommenen Erinnerungen tatsächlich real sind oder nicht.





Keinen Beitrag mehr verpassen? Folgen Sie uns auf Facebook.
Diskutieren, Kommentieren - Ihre Meinung ist uns wichtig! Probleme beim Abspielen der Videos?